Sozialdemokratische Partei Deutschlands - Ortsverein Dachau

Herzlich Willkommen auf unserer Internetseite

 
 

27.07.2016 in Topartikel Ratsfraktion

Stadtratssitzung vom 26.07.2016

 

In der letzten Stadtratssitzung vor der Sommerpause wurden zwei Bürgerbeteiligungsprojekte durch den Stadtrat final abgestimmt. Außerdem dürfen wir uns über den Beschluss einer neuen Koordinierungsstelle Integration freuen.

Die von den Bürgern eingebrachten Anregungen und Wünsche aus der Planungswerkstatt zur ehemaligen MD-Papierfabrik "Freiraum im Fokus" wurden beschlossen und für das weitere Verfahren übernommen.

Die im Ergebnisbericht des Gewerbeflächen-Entwicklungskonzeptes von den Bürgerinnen und Bürgern positiv (das MD-Gelände soll auch aus Sicht der Bürger ausreichend Gewerbeflächen vorhalten) und negativ (4 Standorte wurden verworfen) vorgeschlagenen Standorte wurden durch den Stadtrat ebenfalls so abgestimmt. Darüber hinaus sprach sich der Stadtrat aus unterschiedlichen Gründen dafür aus, auch noch weitere vorgeschlagene Standorte nicht weiter zu verfolgen. Die verbliebenen Standorte sollen nun geprüft werden und vorerst im Verfahren bleiben.

Ebenfalls abgestimmt wurde eine neue Hundesteuersatzung, die u.a. eine seit vielen Jahren überfällige Anpassung der Hundesteuer von 50 auf 60 Euro vorsieht.

Die von der SPD-Fraktion beantragte Koordinationsstelle Integration in der Stadtverwaltung wurde einstimmig beschlossen, was uns sehr freut und die Integration in Dachau sicher einen Schritt nach vorne bringt.

 

27.07.2016 in Ratsfraktion

Sitzung des Umwelt- und Verkehrsausschusses vom 26.07.2016

 

Im heutigen Umwelt- und Verkehrsausschuss ging es um Lärm und Buslinien.

Die Stadt will freiwillig vorangehen und einen Lärmaktionsplan voranbringen. "Lärm macht krank" sagte StR Koch. Eine Lärmkarte ist erstellt, jetzt sollen verschiedene Möglichkeiten geprüft werden, wie der Lärm gemindert werden kann.

Für die Buslinie nach Himmelreich fand sich jetzt einstimmige Zustimmung. Dafür wird eine neue Buslinie 718 im 40-Minuten-Takt neu geschaffen. Die Linie 716 wird als neue Linie Augustenfeld anbinden. Auch die anderen Linien werden entsprechend angepasst.

 

23.07.2016 in Veranstaltungen

Rückblick: Infostand Münchner Straße

 

Unser Infostand bzgl. der Neugestaltung der Münchner Straße war ein großer Erfolg. Wir konnten mit vielen Bürgerinnen und Bürgern darüber diskutieren. Das Meinungsbild war relativ eindeutig: viele halten die neue Markierung, genau wie wir, für eine Verbesserung der Situation, oder zumindest für "einen Versuch wert". Nach der einjährigen Probephase, die nach Abschluss der Arbeiten bald beginnt, muss der Stadtrat entscheiden.

 

21.07.2016 in Veranstaltungen

Münchner Straße: Infostand der Dachauer SPD am Samstag

 

Pünktlich zum Start des Probelaufs an der Münchner Straße veranstaltet die Dachauer SPD an der Münchner Straße zwischen Stern-Apotheke und Vinzenz-Murr einen Infostand.

Haupt-Thema dabei ist die Verkehrssituation Münchner Straße und der Start des Probelaufs für die Umgestaltung. Getestet wird dabei u.a. die Ausweisung von beidseitigen Fahrradstreifen und die Platzierung von Verkehrsinseln.

Die Dachauer SPD möchte vor Ort die neue Situation zu Beginn der Testphase gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern diskutieren und für Fragen und Antworten zur Verfügung stehen.

Der Infostand findet am Samstag, 23.07.2016 ab 09.30 Uhr statt.

 

12.07.2016 in Ratsfraktion

Sitzung des Bau- und Planungsausschusses vom 12.07.2016

 

Im heutigen Bauausschuss wurden zwei Wettbewerbe behandelt. Eine wichtige Planung ist die dringend notwendige Erweiterung des Bahnhofvorplatzes. Der Busbahnhof platzt aus allen Nähten. Er ist zu klein, dies steht einer Ausweitung des Busverkehrs im Wege. Hier wird die Stadt vorangehen und einen Wettbewerb für die Ausgestaltung beginnen. Denn die Bahn wird sich, obwohl auch Nutznießer, kostenmäßig nicht beteiligen. Man wird sich anderweitig um Fördermittel bemühen.

Zu klein ist auch das Rathaus, einfach weil unsere Stadt sehr stark gewachsen ist und weiter wächst. Hier wurde ein Ideenwettbewerb für eine Erweiterung auf dem benachbarten Grundstück, dem "Trinkgeld"-Anwesen, auf den Weg gebracht. Es wird zwar noch lange dauern, bis das realisiert wird, aber hier muss man jetzt schon vorausdenken.